Rufen Sie uns an

Schreiben Sie uns

Wir beantworten Ihre Fragen
EDER GmbH Standort Tuntenhausen

Informationspflichten gemäß DSGVO

Dieses Dokument dient der Information nach Artikel 13 Abs. 1, 14 und 22 der DSGVO
über die Erhebung personenbezogener Daten durch die:
Eder GmbH & Co. KG · Breitwies 8 · A-5303 Thalgau · Tel.: +43(0)6235/20343

 

1. Informationspflichten

1.1 Welche Daten werden erhoben?
Wenn Sie mit uns in Kontakt oder vertragliche Beziehung treten (z.B. beim Erwerb oder Miete von Neu- oder Gebrauchtprodukten, Teilen- und Zubehör, der Inanspruchnahme von Serviceleistungen), werden fallabhängig regelmäßig folgende Daten erhoben:

  • Vertragsdaten,
  • Stammdaten des Kunden inkl. Kontaktdaten, Name, Anschrift, etc.,
  • Kundenprofildaten wie z.B. Fuhrparkgröße, Präferenzen bei FZG Kauf und Service, Infrastruktur des Betriebs,
  • Angaben zum Personalausweis und Führerschein,
  • Bankverbindungsdaten,
  • Daten aus Schriftverkehr und sonstiger Kommunikation,
  • sonstige zur Erfüllung der Geschäftsbeziehung notwendige Daten
  • Produkt- bzw. Anlagendaten wie bspw. Ident Nr., Kennzeichen, Erstzulassung/ Inbetriebnahmedatum, Leistungsdaten von Anlagen, Laufleistung, Servicehistorie, weitere technische Daten einschließlich Diagnosedaten,
  • Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, sofern dies rechtlich zulässig, für die Leistungserbringung notwendig ist oder Sie eingewilligt haben.

1.2 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Eder GmbH
Moorweg 5
D-83104 Tuntenhausen
datenschutzbeauftragter@eder-gmbh.de

1.3 Zwecke der Verarbeitung
Die Daten werden nur verarbeitet, soweit dies zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich oder durch Ihre Einwilligung gedeckt ist.

1.3.1 Erfüllung vertraglicher Pflichten
(Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO)

Als Zwecke im Rahmen der Durchführung des Vertrages kommen z.B. Zahlungsabwicklung, Leasing- und Finanzierung, Miete von Produkten, Pflege von Wartungs- und Servicenachweisen, Prüfung und Erfüllung von Garantie- / Kulanzansprüchen, Lieferung vertraglich bestellter Produkte und Leistungen, angefragte vorvertragliche Leistungen inkl. der Wahrung von Sorgfaltspflichten (bspw. Prüfung der Fahrberechtigung) in Betracht. In diesen Fällen verarbeiten wir ihre Daten sowohl im eigenen Unternehmen als auch ggf. bei Dritten. Die Datenverarbeitung bei Dritten erfolgt auf der Grundlage eines Vertrags gemäß Art. 28 DSGVO, der ein angemessenes und auf Einhaltung überwachtes Schutzniveau gewährleistet.

1.3.2 Einwilligung
(Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO)

Daten für die Zusendung von Informationen über Produkte und Aktionen, Werbung oder Marktforschungszwecke durch uns oder durch Dritte, werden ausschließlich entsprechend der von Ihnen freiwillig abgegebenen Einwilligungserklärung verarbeitet.

1.3.3 Berechtigtes Interesse von uns oder Dritten
(Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Wir können Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder Dritter verarbeiten.
Dies können z.B. Direktwerbung, Videoüberwachung zur Wahrung des Hausrechtes als Schutz vor Einbruchs- und Vandalismusdelikten, Schutz vor ungerechtfertigten Ansprüchen (bspw. Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten, Falschparken etc.), situative Standortermittlung von Produkten zum Schutz vor Eigentumsdelikten, Produktverbesserung/-fortentwicklung, Erhebungen zur Verbesserung der Qualität erbrachter Dienstleistungen, Marktdaten zur statistischen Analyse.

1.3.4 Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
(Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)

Ihre personenbezogenen Daten können an Dritte übermittelt oder dort verarbeitet werden, soweit dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen notwendig ist. Beispielhaft seien das Forderungsmanagement, die Sicherstellung von Aufbewahrungs- und Speicherpflichten, die Entsprechung sonstigen gesetzlichen Forderungen (bspw. GWG), die Produktüberwachung/Produktbeobachtung, die Durchführung von Rückrufaktionen oder die Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden, etc. genannt.

1.3.5 Datenverarbeitung im Produkt
In den von uns vertriebenen Produkten können elektronische Steuergeräte verbaut sein. Diese können z.B. Daten untereinander austauschen, empfangen oder selbst generieren. Einige dieser Steuergeräte sind für das sichere Funktionieren des Produkts erforderlich. Die dort gespeicherten Daten können im Rahmen der Vertragserfüllung durch bspw. unseren Service ausgelesen und verarbeitet sowie gemäß den oben beschriebenen Zwecken an den jeweiligen Hersteller übermittelt werden.

1.4 Weitergabe von Daten
Personenbezogene Daten werden nur - sowohl innerhalb unseres Unternehmens als auch an Dritte - weitergegeben und verarbeitet, wenn dies zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten bzw. zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist.
Sollte es in diesem Zusammenhang erforderlich sein, können insbesondere folgende Stellen Ihre Daten erhalten:

  • Versicherungen, Gutachter, Hersteller, etc. sofern das zur Auftragserfüllung notwendig ist.
  • Prüfunternehmen wie TÜV, DEKRA; KÜS, etc.
  • von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO), Dienstleister für unterstützende Tätigkeiten und weitere Verantwortliche im Sinne der DSGVO, insbesondere in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Logistik, Kurierdienste, Druckdienstleistungen, externe Rechenzentren, Unterstützung/Wartung von IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Buchhaltung und Controlling, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Kundenverwaltung, Letter Shops, Marketing, Telefonie, Webseitenmanagement, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Kreditinstitute
  • öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt
  • Stellen und Institutionen aufgrund unseres berechtigten Interesses von uns oder dritten (z. B. an Behörden, Auskunfteien, Inkasso, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter, konzernangehörige Unternehmen und Gremien und Kontrollinstanzen, Tochtergesellschaften, Hersteller)
  • sonstige Stellen, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben

1.5 Übermittlung in Drittstaaten
Eine Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten außerhalb der EU findet von unserer Seite nicht statt und ist nicht geplant.

 

2. Informationspflichten
nach Art. 13 Abs. 2 DSGVO

2.1 Dauer der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung unseres Vertrages, erteilter Einwilligungen oder geltender Rechtsvorschriften sowie der Pflege unserer Beziehung zu Ihnen erforderlich ist und maximal für 5 Jahre nach dem letzten Geschäft bzw. Kontakt oder für einen längeren Zeitraum soweit dies aufgrund von Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. Geschäftliche Unterlagen werden, entsprechend den jeweils einschlägigen gesetzlichen Vorgaben, längstens 6 bzw. 10 Jahre lang aufbewahrt und nach Ablauf des Zeitraumes gelöscht, bzw. vernichtet.

2.2 Betroffenenrechte
Die DSGVO gibt Ihnen ein

2.2.1 Recht auf Auskunft
(Art. 15 DSGVO)

Sie sind berechtigt, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten.

Auf Anforderung erhalten Sie umgehend schriftlich Auskunft darüber, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind.


Ihr Recht auf Auskunft umfasst insbesondere

  1. die Verarbeitungszwecke,
  2. die Kategorie der personenbezogenen Daten,
  3. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden,
  4. die geplante Speicherdauer,
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch,
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts,
  7. die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über
  8. das Bestehen einer automatisierten

Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten.

2.2.2 Recht auf Berichtigung und Vervollständigung
(Art. 16 DSGVO)

Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten unverzüglich berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sein sollten.

2.2.3 Recht auf Löschung „Recht auf Vergessenwerden“
(Art. 17 DSGVO)

Wir werden die über Sie gespeicherten Daten auf Ihren Wunsch hin löschen,
sofern dem nicht

  • die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
  • die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
  • Gründe des öffentlichen Interesses oder
  • die Erforderlichkeit zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen entgegenstehen.

2.2.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Sie können von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken,

  • falls und soweit Sie die Richtigkeit dieser Daten bestreiten,
  • falls die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

2.2.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
(Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese an einen Dritten zu übermitteln.

2.2.6 Widerrufsrecht
(Art. 7 Abs. 2 DSGVO)

Wenn der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine von Ihnen erteilte Einwilligung zu Grunde liegt, können Sie diese jederzeit für die Zukunft widerrufen. Sollten wir der Auffassung sein, dass dem Widerruf zwingende berechtigte Interessen entgegenstehen, werden wir Ihnen dies Ihnen gegenüber darlegen.

2.2.7 Widerspruchsrecht
(Art. 21 DSGVO)

Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt, haben Sie ein Recht zum Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Voraussetzung für das Bestehen des Widerspruchsrechts ist, dass Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder dass der Widerspruch sich gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das wir ohne Angabe einer besonderen Situation umsetzen. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: dsgvo.widerspruch@eder-gmbh.de

2.2.8 Beschwerderecht
(Art. 77 Abs. 1 DSGVO)

Sollten Sie der Auffassung sein, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt, haben Sie ein Beschwerderecht bei Beschwerde bei der österreichischen Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8, 1080 Wien). Sie können sich mit einer Beschwerde aber auch zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

2.3 Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten
Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Durchführung eines Vertrages erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den mit ihnen vereinbarten Vertrag zu erfüllen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

2.4 Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
Sobald wir als verantwortliche Stelle Verfahren der automatisierten Entscheidung nach Art. 22 DSGVO oder andere Profiling-Maßnahmen nach Art. 4 DSGVO durchführen, informieren wir den Betroffenen über die besondere Tragweite und die angestrebten Auswirkungen solcher Verfahren.

Diese Informationspflicht erstreckt sich auf Angaben zu der dazu verwendeten Logik oder des Algorithmus.

Für Fragen oder Ausübung ihrer Rechte stehen ihnen die Verantwortliche Stelle oder der Datenschutzbeauftragte zur Verfügung.