Mehr als 15.000 Besucher bei EDER Josefiausstellung

Unter dem Motto „Eder in Bewegung“ hatte die heimische Unternehmensgruppe am Josefiwochenende nach Tuntenhausen eingeladen. In allen Bereichen auf dem ganzen Gelände wurde dieses Motto gelebt. Rund um die vielfältige Produktpalette der Unternehmensgruppe wurde an einzelnen Stationen reichlich Action geboten. Für die vielen tausend Besucher ein absolut abwechslungsreiches Programm.

Die einzelnen Bereiche präsentierten sich leistungsstark mit ihrer aktuellen Maschinen- und Fahrzeugtechnik. Die Eder Landtechnik präsentierte die neuste Schleppergeneration der Marken Case und Steyr sowie das umfangreiche Programm von Anbaugeräten und Landmaschinen. Das Highlight des Bereiches Eder Stapler war der neue Manitou MLT 737 NewAG, ein leistungsstarker und komfortabler Teleskolader, der insbesondere für den landwirtschaftlichen Bereich eine Relevanz hat.

Der Bereich Melk- und Fütterungstechnik erläuterte die Merkmale des Lely Astronaut A4 Melkroboters im Livebetrieb und ein umfangreiches Programm rund um die Innenwirtschaft.

Bei Eder Kommunaltechnik gab es die neusten Produkte rund um Facilitymanagement und Golfplatztechnik.

Die Marken Algema und Fitzel des Eder Fahrzeugbaus zeigte eindrucksvoll die schnelle und moderne Technik made in Tuntenhausen. Der Profibaumarkt war den ganzen Tag über mehr als gut besucht. Sowohl die Stände mir Livevorführungen und Beratungen wie auch der komplett neu gestalteten Markt waren ein Magnet.

Daneben war das Rahmenprogramm rund um die Leistungsschau war ein voller Erfolg. In vier unterschiedlichen Showblöcken luden die Stihl Timbersports zu geballter Kraft rund um Axt, Motorsägen und Sägen ein. Unterhaltsam brachte der Moderator die verschiedene Disziplinen und Ansprüche dem begeisterten Publikum näher.

Auf einem extra Offroad Parcours konnten Geländefahrzeuge auf ihre Tauglichkeit getestet werden. Die Fahrt über eine Wippe, das Testen der Schräglage eines Fahrzeuges und das Erklimmen einer Rampe gab den Mitfahrern einen Überblick über das Einsatzmöglichkeiten der Fahrzeuge jenseits befestigter Straßen, die von den meisten Fahrern wohl eher unterschätzt werden.

Dieses Jahr hatte die Auto Eder Gruppe erstmal zu einem großen eigenen Autosalon mit einer Vielzahl der Marken und unterschiedlichen Modellen eingeladen. Die Resonanz war enorm. In einem zusätzlichen Zelt informierte Auto Eder Tuntenhausen außerdem rund um Lack- und Glasreparaturen.

Beim Case Rodeo konnten die Besucher ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die zumeist männlichen Begeisterten ließen es sich nicht nehmen, sich im Wettkampf zu messen.

Bewegung im Miniaturformat gab es in absolut einzigartiger und beeindruckender Weise bei den Minitruckfreunden Berchtesgadener Land. Zeitweise gab es kaum eine Chance für Jung und Alt einen geeigneten Platz zum Zuschauen zu ergattern.

Auch das Kinderprogramm ließ keine Wünsche offen. Angefangen von der riesigen Steyr Hüpfburg, über Torwandschießen, Rollenrutschbahn, Muskelkraftkarussell und Kletterwand war das 4. Tuntenhausener Tretschleppertreffen gab es reichlich Abwechslung und Unterhaltung für alle kleinen Besucher, auf die zudem ein „EDER“-Geschenk wartete.

Der Besucheransturm auf dem gesamten Gelände war so enorm, dass die Vielzahl an Gastronomie jederzeit voll ausgelastet und teilweise am Sonntagnachmittag ausverkauft war.

Das Motto „Eder in Bewegung“ war über das gesamte Wochenende hinweg Programm und konnte die Besucher überzeugen.


Stihl Timbersports bei der Josefi Ausstellung in Tuntenhausen

veröffentlicht am 20.03.2017

Ihr Ansprechpartner

Klaus Kunert

Marketingleitung


Mini Truck Freunde BGL:
Kurzvideo Minitruck Freunde BGL: