Viele Aufbauten – ein sicheres Fahrgestell

Algema Chassis-TEC präsentiert Fahrgestelltechnik 13‘‘ für individuelle Aufbaulösungen

Aufbauend auf drei Jahrzehnten Erfahrung im Fahrzeugbau stellt die Eder Gruppe unter dem Namen Algema Chassis-Tec ihre Kompetenz und besonderen Lösungen ab sofort auch den Spezialisten aus dem Bereich der Fahrzeugaufbauer zur Verfügung. Im Rahmen der Automechanika in Frankfurt sowie der IAA in Hannover wird erstmals ein Chassis für einen Volkswagen T6 vorgestellt, das bis 4,7 Tonnen Gesamtgewicht umfassen kann.

Wie die Kunden bei den Fahrzeugtransportern können nun auch Fahrzeugaufbauer die verschiedenen Vorteile, der von Eder komplett selbst entworfenen und markterprobten Fahrzeuggestelle für ihre Aufbauten nutzen. Seit vielen Jahren haben diese sich bei den verschiedenen Fahrzeugen, made by Algema und Fit-Zel, bewährt.

Wie die anderen Transportlösungen aus dem Hause Eder überzeugt auch Chassis-TEC Fahrgestelltechnik 13‘‘ durch ein geringes Eigengewicht, hohe Nutzlasten, überzeugende Wendigkeit und flexible Einsatzmöglichkeiten. Hier wird die langjährige Erfahrung des Unternehmens im Bereich des Fahrzeugbaus deutlich. Die neue Lösung ermöglicht u. a. durch ihr geringes Eigengewicht eine Nutzlast von bis zu 2,8 Tonnen. Ein Fahrzeuggesamtgewicht von 3,5 bis 4,7 Tonnen kann dargestellt werden.

Ausgereifte Fahrzeugtechnik

Ausgereift präsentiert sich auch die bei Eder entwickelte Fahrwerkstechnik. Dazu gehören die serienmäßig durch Kompressor gesteuerte Luftfederung und die wartungsfreundlichen und effektiven Scheibenbremsen an den Hinterachsen. Bestes Fahrverhalten wird durch niedrigen Schwerpunkt und das optimal abgestimmte luftgefederte Achs-Aggregat ermöglicht.

Auf Wunsch sind mehrere ESP-geprüfte Radstände möglich. Die Aktivierung erfolgt dabei nach dem Abschluss des Aufbaus und der Ermittlung des Schwerpunktes. Die Aktivierung kann durch den Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner erfolgen.

Ob Gärtnerei, Bäckerei, Kommune oder Wäscherei, ob Verkaufs- Verteiler-, Kühl- oder Einsatzfahrzeug – die möglichen Aufbauten sind so unterschiedlich, wie die Unternehmen, die diese nutzen. Das neue Chassis ist nach Überzeugung von Produktmanager Oliver Hötz die wirtschaftliche Basis für die unterschiedlichsten Aufbaulösungen. Der Nutzer kann optimal Be- und Entladen und die gesamte Ladefläche ohne störende Radkästen nutzen. Dazu stehen, je nach Aufbauart, eine Mindestaufbaubreite von 2050 mm zur Verfügung. Unterschiedliche Chassis- und Aufbaulängen sind möglich.

Wachsendes Angebot an Fahrgestellen

Mit dem 13-Zoll Chassis wird eine erste Lösung gezeigt. Stück für Stück wird Eder seine Angebotspalette bis zu 16-Zoll Chassis ausbauen und zudem Lösungen für verschiedene Fahrzeughersteller anbieten. Nach den Aussagen von Oliver Hötz wird das klare Ziel verfolgt, sich in absehbarer Zeit zu einem vollwertigen Chassis-Anbieter im Bereich der Aufbaulösungen für leichte Nutzfahrzeuge von 3,5 bis 5,9 Tonnen. Ges. Gewicht zu entwickeln.

Erstmals gezeigt wird das Algema Chassis-TEC Fahrgestelltechnik 13‘‘ am Stand von Eder auf der Automechanika im Freigelände 11.0 D 11 und auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover auf dem Freigelände K 45. Das man bei Eder von der hohen Qualität der eigenen Entwicklung überzeugt ist, zeigt die zehnjährige Garantie, die laut den Eder Garantiebedingungen auf den Rahmen gewährt wird.

veröffentlicht am 21.10.2016

Ihr Ansprechpartner

Markus Bonnetsmüller

Vertriebsleitung Innendienst

+49 (0)80 67 / 90 57 - 19

Markus Bonnetsmüller

Vertriebsleitung Innendienst

+49 (0)80 67 / 90 57 - 19